David Howell, wichtiges Ereignis bei Cazoo Open

David Howell, important event at Cazoo Open

Die DP World Tour aus Schottland zieht für die Cazoo Open nach Wales, ein Turnier, das (im zweiten Jahr in Folge) von Gareth Bale unterstützt wird, jetzt ein Star von Los Angeles Fc und ein großer Golffan. Vom 4. bis 7. August werden in Newport und auf dem Kurs des The Celtic Manor Resort, das 2010 den Ryder Cup ausrichtete, sechs Blues am Start sein.

Cazoo Open, Zeitplan

Mit Edoardo Molinari, Francesco Laporta, Renato Paratore und Lorenzo Gagli sind auch Lorenzo Scalise und der junge Amateur Filippo Celli dabei. Nachdem Just the Roman als bester Amateur der 150. Ausgabe von The Open in Schottland die „Silbermedaille“ gewonnen hat, wird der vierte große Mann des Jahres 2022 eine neue Gelegenheit haben, sein Talent zu zeigen.

Bei einer Veranstaltung, bei der 1.750.000 € Preisgeld ausgeschüttet werden, wird der Spanier Nacho Elvira den Titel verteidigen, den er 2021 gewonnen hat, als er es schaffte, den Südafrikaner Justin Harding (in diesem Jahr abwesend) in den Playoffs zu überholen.

Wichtiges Turnier für David Howell. Der 47-jährige Brite, der bei den Ryder Cups 2004 und 2006 Teil des Europa-Teams war und fünf Titel auf der Rennstrecke vorweisen kann (der letzte 2013), wird die Ziellinie von 700 Auftritten in der DP World überqueren Tour.

nach Sam Torrance und Miguel Angel Jimenez der dritte Golfer zu werden, dem dieses Kunststück gelingt. David Howell, geboren am 23. Juni 1975 in Swindon, ist ein englischer Golfprofi seit 1995, sein zehnter Platz in europäischen Verdiensten verschafft ihm einen Platz im europäischen Ryder-Cup-Team bei der Ausgabe 2004, die mit dem größten Vorsprung in der Geschichte von Europa gewonnen wurde Vereinigte Staaten.

Nach einem guten Start in die Saison 2005 belegte er am Ende der Saison schließlich den 7. Platz in der Rangliste. Auch die Saison 2006 begann unter guten Vorzeichen: Vor den French Open zu Beginn des Sommers belegte er den ersten Platz in der Rangliste, zu seinen zwei Siegen fügte er Regelmäßigkeit in Form von acht erfolgreichen Cuts bei neun gespielten Turnieren hinzu.

Quellenlink