Warum wird Jake Paul Nate Diaz in einem Boxkampf schlagen?

Warum wird Jake Paul Nate Diaz in einem Boxkampf schlagen?

Jake Paul gab sein Debüt im Profiboxen vor mehr als 2 Jahren. Seitdem hat er einen ungeschlagenen Rekord von 5-0 erreicht. In seiner bisher ungeschlagenen Serie im Boxen ist es Paul jedoch nicht gelungen, es mit einem „echten Boxer“ aufzunehmen. Außerdem scheint „The Problem Child“ Gefallen an MMA-Kämpfern gefunden zu haben, da drei seiner fünf Kämpfe gegen sie geführt wurden.

Tatsächlich gab es Gespräche über ein mögliches Matchup zwischen UFC-Superstar Nate Diaz und Jake Paul. Interessanterweise hat Diaz kürzlich getwittert, um die UFC aufzufordern, ihn entweder freizulassen oder ihn im Juli oder August gegen jemanden kämpfen zu lassen, während er auf einen Kampf mit Paul hindeutet.

Während Nate Diaz zweifellos viel mehr daran gewöhnt ist, unter den hellen Lichtern aufzutreten als Jake Paul, ist es schwer vorstellbar, dass er dem 25-Jährigen im Ring das Leben schwer macht. ‚The Problem Child‘ hat viele Dinge zu seinen Gunsten für ein potenzielles Matchup gegen den UFC-Veteranen.

Es gibt einen großen Gewichtsunterschied zwischen den beiden und Diaz wird um sein normales Gewicht kämpfen müssen. Außerdem ist der 25-Jährige 12 Jahre jünger als der gebürtige Stocktoner.

Es ist auch erwähnenswert, dass Nate Diaz seine Blütezeit überschritten hat. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Diaz mit den Boxhandschuhen nicht erfolgreich sein wird, insbesondere gegen Jake Paul, der in den letzten Jahren massive Verbesserungen seiner Boxfähigkeiten gezeigt hat.

Wird Dana White-Promoter Nate Diaz gegen Jake Paul?

Dana White wird regelmäßig ins Spiel gebracht, wenn es zu einem möglichen Matchup zwischen einem UFC-Superstar und Jake Paul kommt. Während einige angedeutet haben, dass er daran interessiert sein könnte, auf die gleiche Weise wie Conor McGregor und Floyd Mayweather aufzusteigen und zu promoten, ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, sehr gering.

Dana White engagierte sich für McGregor vs. Mayweather, weil das Ereignis so monumental werden würde. Es ist schwer vorstellbar, dass es bei einem Event zwischen Jake Paul und Nate Diaz zu einer ähnlichen Aufregung kommt, und aus diesem Grund ist es sehr unwahrscheinlich, dass der UFC-Boss bereit sein wird, für das Event zu werben, wenn es in Zukunft stattfindet.

Er hat Diaz jedoch unterstützt, um während eines kürzlichen Interviews mit TheMacLife gegen Paul zu kämpfen, was darauf hindeutet, dass dies der Kampf ist, den es zu führen gilt.



Quellenlink