Jake Paul soll mit seinem Kampf gegen Hasim Rahman Jr. den MSG-Ticketverkaufsrekord brechen, Bericht beweist, dass Dana White und Eddie Hearn falsch liegen

Es sieht nicht so aus, als hätte Jake Paul doch ein Problem mit dem Ticketverkauf gehabt. Im Anschluss an die Stornierung Nach seinem Kampf gegen Hasim Rahman Jr. spekulierten die Fans über den wahren Grund, warum Jake aus dem Wettbewerb ausschied.

Laut der offiziellen Erklärung von seiner Seite fand der Kampf angesichts einiger gewichtsbezogener Probleme aus dem Lager von Rahman Jr. letztendlich nicht statt. Aber Gerüchte besagten, dass es andere Gründe dafür gab, dass die Veranstaltung nicht stattfand, und mangelndes Faninteresse ist einer davon.

Jake Paul gegen Hasim Rahman Jr. abgesagt. (Bilder via Twitter)

Obwohl Jake einer der größten Stars im Kampfsport ist, schienen die Fans seinem Kampf gegen Hasim gegenüber gleichgültig zu sein. Erstens ist Hasim nicht der größte Name im Boxen, außerdem war er ein Ersatz für Tommy Fury. Gerüchten zufolge hat Jake’s Camp den Kampf abgesagt, weil die Veranstaltung nicht genügend Tickets verkaufte.

Aber das stellte sich nicht als wahr heraus, da der MMA-Journalist Ariel Helwani berichtete, dass der Ticketverkauf für die Veranstaltung im Madison Square Garden wirklich gut lief. So gut, dass es in den letzten 15 Jahren zu einem der umsatzstärksten Box-Events in der legendären Arena werden sollte.

Dana White und Eddie Hearn spekulierten, dass Jake Paul nicht genug Tickets verkauft hatte

Nachdem die Nachricht verbreitet wurde, dass Jake Paul nicht gegen Hasim Rahman Jr. kämpfen wird, wollte die ganze Welt die Reaktion einer Person wissen, Dana White. Es ist kein Geheimnis, dass sich sowohl Dana als auch Jake nicht mögen. Als er nach dem Vorfall gefragt wurde, behauptete White, dass die Ticketverkäufe für die Veranstaltung sehr schlecht waren.

Er erklärte, dass die Veranstaltung Tickets wert verkauft hatte weniger als eine Million Dollar. Sogar Eddie Hearn stimmte Danas Spekulationen zu. Hearn, der vor nicht allzu langer Zeit Jakes Geschäftspartner war, dachte nach Der Ticketverkauf war nicht gut genug damit die Veranstaltung stattfinden kann.

Aber Ariel Helwanis Bericht scheint alle Behauptungen sowohl von Dana White als auch von Eddie Hearn zurückzuweisen. Es räumt auch alle Zweifel an Jakes Starpower aus. Wenn man Helwanis Bericht glauben darf, dann Das Problemkind bleibt einer der größten Namen im Boxen.

Jake Paul
Als nächstes Jake Paul gegen Andrew Tate? (Bilder via Twitter)

Nun stellt sich also die Frage, wem wird der 25-Jährige bei seiner Rückkehr in den Ring gegenüberstehen? Laut einer aktuellen BerichtEs wurde gemunkelt, dass Jake in Gesprächen war, um gegen eine Internet-Persönlichkeit und pensionierten Kickboxer, Andrew Tate, zu kämpfen. Aber der Sprecher von Tate behauptete, dass die Gerüchte nicht wahr seien.

Gegen wen soll Jake als nächstes kämpfen sehen? Glauben Sie, dass die Berichte über einen Kampf zwischen Jake Paul und Andrew Tate Gültigkeit haben? Oder glauben Sie, dass Paul erneut versuchen wird, den Tommy Fury zum Kampf zu bringen? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen.



Quellenlink