„Der Traum ist für dieses Jahr vorbei“ – Matteo Berrettini zieht sich aus Wimbledon zurück, nachdem er positiv auf COVID getestet wurde

„Der Traum ist für dieses Jahr vorbei“ – Matteo Berrettini zieht sich aus Wimbledon zurück, nachdem er positiv auf COVID getestet wurde

Matteo Berrettini war einer der Favoriten auf den Sieg in Wimbledon und es sah so aus, als ob in diesem Jahr für ihn nichts schief gehen könnte. Kurz vor dem Spieltag musste er sich jedoch aus dem Turnier zurückziehen, nachdem er positiv auf COVID getestet worden war.

Der Italiener war von den neuen Entwicklungen niedergeschlagen, konnte aber nichts dagegen tun. Darüber hinaus sagte er in seiner Erklärung: „Ich bin untröstlich zu verkünden, dass ich mich aufgrund eines positiven COVID-19-Tests aus Wimbledon zurückziehen muss.“

Berrettini, der während der Sandplatzsaison verletzungsbedingt ausfiel, sah nach seiner Rückkehr auf den Platz für die Rasensaison in guter Form aus. Er gewann die Stuttgart Open und die Queen’s Club Championships, um der Hauptherausforderer von Nadal und Djokovic für Wimbledon 2022 zu werden.

Berrettini traf letztes Jahr im Wimbledon-Finale auf Djokovic, verlor aber gegen den Serben. Andererseits spielte er in diesem Jahr im Halbfinale der Australian Open gegen Nadal und verlor dieses in vier Sätzen. Obwohl er noch kein Match gegen die beiden Unentwegten gewinnen muss, sah es so aus, als würde es in Wimbledon 2022 um diese drei Spieler gehen.

Matteo Berrettini trainierte vor Wimbledon mit Rafael Nadal

Berrettini war sich bewusst, dass dieses Jahr wahrscheinlich seine beste Chance in Wimbledon war. In diesem Statement machte er jedoch deutlich, dass er für Wimbledon 2023 stärker zurückkommen werde. Außerdem sagte er: „Der Traum ist für dieses Jahr vorbei, aber ich werde stärker zurückkommen. Danke für die Unterstützung.“

Interessanterweise hat Berrettini einige Tage vor dem eigentlichen Turnier mit Nadal im All England Club trainiert. Die beiden spielten intensive Ballwechsel gegeneinander und der Italiener konnte auf dem Niveau von Nadal mithalten.

Ein positiver COVID-Test von Berrettini eröffnet jedoch die Möglichkeit anderer COVID-Fälle unter den Spielern. Auch Spieler wie Nadal laufen Gefahr, an COVID zu erkranken. Samen Nummer eins Djokovic hat noch nicht einmal den Impfstoff genommen und könnte anfälliger dafür sein, sich mit dem Virus zu infizieren.

Für Berrettini ist der Wimbledon-Traum vorerst vorbei und er wird seinen Fokus auf die US Open verlagern. Ohne Nadal und Djokovic hätte er bereits ein paar Grand Slams gewonnen. Es sieht jedoch so aus, als wäre er nicht weit davon entfernt, bald einen Grand Slam zu gewinnen.



Quellenlink