Website-Icon TOLOS

Wie viel Niklas Sule vor dem Dortmunder Wechsel von Chelsea verlangte


Niklas Sule wird im Sommer ablösefrei vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund wechseln, bestätigten die Schwarz-Gelben am Montagnachmittag.

Es beendet eine fünfjährige Zusammenarbeit mit den Bayern, die in 159 Einsätzen einen Champions-League-Titel und vier deutsche Erstligatitel hervorbrachte. Der Deutsche ist der zweite hochkarätige Verteidiger, der in ebenso vielen Sommern abreist, nachdem David Alaba letzten Sommer ablösefrei zu Real Madrid gewechselt ist.

Der große deutsche Verteidiger wurde vor seinem Wechsel zum FC Chelsea mit einem Wechsel zu Chelsea in Verbindung gebracht, wobei die Blues mit Antonio Rüdiger, Andreas Christensen und Cesar Azpilicueta drei eigene Verteidiger umsonst verlieren würden.

Und jetzt scheint es, als hätten Geldmotive den Schritt gestoppt, da eine erstaunliche Information ans Licht gekommen ist.

Sule fordert Double von ausländischen Klubs

Laut Transfermarkt forderte Niklas Sule von anderen ausländischen Klubs das Doppelte seines Dortmunder Gehalts.

Berichten zufolge forderte der Deutsche 15 Millionen Euro pro Jahr von Chelsea und Newcastle, die beide als interessiert galten.

Dies entspricht rund 240.000 Pfund pro Woche, weit mehr, als Chelsea Rudiger zu diesem Zeitpunkt überhaupt angeboten hat, was möglicherweise einen Hauptgrund dafür aufzeigt, warum Gespräche geführt wurden, ein Deal jedoch nie abgeschlossen wurde.

In Dortmund hat sich Sule unterdessen mit mageren 8 Millionen Euro im Jahr zufrieden gegeben, was ungefähr 120.000 Pfund pro Woche entspricht. Der Verbleib in Deutschland hatte für den Verteidiger eindeutig oberste Priorität.

Quellenlink