Robert Lewandowski wollte „einen Transferantrag stellen“, um den Wechsel von Barcelona zu erzwingen


Robert Lewandowksi und sein Berater stehen am Donnerstag vor einem finalen Showdown-Meeting mit dem FC Bayern München, bei dem der Pole Berichten zufolge einen Transferantrag stellen wird.

Dies geschieht inmitten des gemeldeten Interesses an dem tödlichen Stürmer aus Barcelona, ​​der bereits den erfahrenen Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang an seine Seite geholt hat. Lewandowski wurde Zweiter bei der Ballon D’or-Abstimmung für 2021 und hat sich in dieser Saison weiter hervorgetan und in 31 Bundesligaspielen 33 Tore erzielt.

Der Pole erzielte auch 13 Tore in 10 Champions-League-Spielen, obwohl der Lauf seiner Mannschaft im Wettbewerb durch Villareal ein jähes Ende fand.

Aber mit seinem Vertrag bis 2023 und immer noch kein Anzeichen für einen neuen Deal in Bayern hat Lewandowski sich vielleicht verständlicherweise woanders umgesehen.

Abgabefertig bei Überweisungsauftrag

Laut dem französischen Outlet RMC Sport bereitet Lewa jetzt einen Transferantrag vor, da er diesen Sommer nach Barcelona wechseln will. Ein Treffen ist für Donnerstag und eine letzte Gesprächsrunde geplant. Sollte es zu keiner Einigung kommen, ist davon auszugehen, dass der Pole noch in diesem Sommer wechseln könnte, wenn ein passendes Angebot käme.

Was dieses Angebot für einen Mann sein müsste, der anscheinend nicht aufhören kann, Tore zu schießen, aber jetzt 33 Jahre alt ist, bleibt abzuwarten, aber sollte Barcelona in der Lage sein, den Deal durchzuziehen, wäre dies ein massiver Coup für die Blaugrana.

Quellenlink